25.5.18

25.05.2018

Liebe Freunde und Freundinnen des Ba Cologne und von Kirches-Ban.de

Wer dies hier jetzt am 25.05. oder in den Tagen danach liest, hat diesmal ohne meine vorausgehende Email-Bitte einfach mal auf eigene Faust am Freitag bzw Wochenende in unseren Blog geschaut. Allerliebsten Dank dafür!!!

Seit ein paar Tagen arbeite ich an einer neuen Variante zum Thema „sprießen“, deren Urform ich vor einer Woche hier in noch ungebrannter Form gezeigt habe. Diese erste „Sprießende“ ist seit Donnerstag im Brennofen, und es wird sich nach dem Abkühlen erst am Samstag zeigen, ob sie den Brand heil überstanden hat. Hier also jetzt ein paar Eindrücke vom Entstehungsprozess der mehr auf dem Rücken liegenden zweiten „Sprießenden“.

 

 

Im Folgenden noch ein Foto des wundervollen Duos, das unsere Gesamtkunstwerks-Nacht am 15. Juni bereichern wird. Und auch ein kleiner Text über die beiden jungen aufstrebenden Musiker.

 Ferdinand Schwarz / Darius Heid Duo

Beruhend auf stetigem musikalischem Austausch und langer Freundschaft arbeiten Ferdinand Schwarz (*1997) und Darius Heid (*1999) seit Ende 2015 im Duo.

Sie spielen Eigenkompositionen, in denen Improvisation und Entschleunigung entscheidende Rollen spielen. Gemeinsame Vorlieben aus Jazz, Minimal, Improvisierter, Neuer oder Elektronischer/Produzierter Musik sind dabei hörbare Einflüsse.

Die Besetzung erlaubt ein sehr persönliches Spiel und große Freiheiten für beide Musiker, die durch diese fordernde Situation im Laufe der Zeit eine eigene Sprache entwickelt haben, deren Grenzen sie immer aufs Neue hinterfragen.

Das Ferdinand Schwarz/Darius Heid Duo gewann bei der ‚Bundesbegegnung Jugend jazzt 2017‘ eine CD-Produktion mit dem Deutschlandfunk, sowie den Förderpreis der UDJ.

Ferdinand Schwarz – Trompete, Flügelhorn, Electronics         Darius Heid – Klavier, Laptop, Synthesizer

 

bleibt nur noch, allen ein schönes Wochenende und eine gute darauf folgende Woche zu wünschen

kreative Grüße,   und bis nächsten Freitag

Kirches-Ban.de

________next one_________