Neujahresgrüße

27.12.2017

Liebe Freunde und Freundinnen des Ba-Cologne,

wir hoffen dass alle eine schöne Adventszeit und besinnliche Weihnachtstage genießen konnten

 

 

Da es  – zumindest im Raum Köln –  bisher wenig weihnachtlichen Schnee gab, empfehle ich zum Jahreswechsel einen Rückblick auf das Jahr 1991.

Damals hat Kirches-Ban.de Anfang des neuen Jahres bei reichlich Schnee und 12 Grad unter Null, schlotternd vor Kälte auf dem damaligen Kult-Ur-Platz in Brombach, mutterseelenallein sein „Manifest der Obstallation “ einigen tierischen Gästen vorgetragen, die durchaus einige Zeit zuhörten, was aber nicht verhinderte, dass der Kunst-Philosoph damals in totaler Einsamkeit  –  einem verlöschenden Funken gleich –  endete.

Zu finden ist dieses „Drama“ aus der Pionier-Zeit des Obstallations-Gedankens auf unserer Website Kirches-Ban.de unter der Rubrik „Philosophie“.    

 

 

das Team des Kunstraums Ba-Cologne wünscht allen Freunden der Kunst   ein Kreatives Neues Jahr 2018!

Kirches-Ban.de

 

________next one_________

 


Adventszeit im Ba Cologne

08.12.2017

Liebe Freundinnen und Freunde des Ba Cologne,

nachdem die Ausstellung von Claudia Ebbing nun zu Ende ist und die meisten der Bilder bereits zur nächsten Ausstellung Claudias abgereist sind, nutze ich unseren Hauptraum zur Zeit mal wieder als Atelier und arbeite intensiv an neuen Skulpturen.

 

 

Wer passend zur friedlichen Adventszeit das Ba Cologne ganz ruhig und intim, abseits der Eröffnungen und Veranstaltungen erleben möchte, ist herzlich eingeladen mal herein zu schauen, um mir ein wenig über die Schulter zu sehen und mit mir über das kommende Jahr 2018 zu philosophieren.

Seit Tagen duftet es bei uns auch schon nach Advents-Plätzchen , die Julitta mit viel Liebe und Hingabe Tag für Tag backt – und die ab sofort probiert werden dürfen.

 

Das Team des Kunstraums Ba Cologne

wünscht allen Freundinnen und Freunden des Ba eine friedvolle Adventszeit

Kirches-Ban.de

 

________next one_________


Ricardas Führung

Heute möchten wir Euch auch noch auf eine großartige Führung durch Geheimtipp-Locations in Ehrenfeld aufmerksam machen. Wir sind ein bisschen stolz, dass der Kunstraum Ba Cologne wiedermal Teil dieser Führung ist !

FÜHRUNG

zu Geheimtipp-Geschäften abseits der großen Einkaufsstrasse in Ehrenfeld

Kunst – Kultur – Kulinarische Köstlichkeiten – Kleider – Kaffee – …

Gehen Sie mit Ricarda Grothe auf eine Reise zu originellen Geschäften und entdecken Sie mit ihr individuelle Modeateliers, Möbelateliers, Dessous, guten Kaffee und vieles mehr und hören Sie auch ein wenig über die Geschichte und die Architektur Ehrenfelds.

 

 

Termin: 13.12.2017 Mittwoch        Uhrzeit: 14.00 bis 16.30 Uhr,  2,5 Stunden

Treffpunkt: Rothehausstrasse vor der Friedenskirche

Kosten: 25 €        

Anmeldung bei:   Ricarda Grothe    Dipl.-Ing. Architektin | Feng Shui & Baubiologie

Rothehausstraße 30,    50823 Köln

tel | 0221 5104680 || mobil | 0163 2447143

Info@fengshui-ricarda-grothe.de

 

________next one_________

 


Kaffee, Kunst, Konzert und Kuchen

5.11.2017

Kaffee, Kunst, Konzert und Kuchen  –  am Sonntag stand im Ba Cologne alles im Zeichen dieses Vierklangs. Die Klaviermusik von Kanut, der Gesang von Isa und ganz besonders Julittas Kuchen und Kaffee stimmten die Gäste im gut besuchten Kunstraum charmant auf einen alle Sinne ansprechenden Nachmittag ein.

     Claudia Ebbing, Hasenschiss

An den Wänden des zum kleinen Konzertsaal umgebauten Ba sorgten die teils großformatigen Bilder von Claudia Ebbing für eine verwunschene visuelle Umgebung. Die Werke der im Münsterland lebenden Künstlerin, die von 2006 bis 2008 in der Meisterklasse von Prof. Dr. Qi Yang war, sind zurzeit unter dem Titel „Hasenschiss“ im Kunstraum als Sonderausstellung zu sehen. Die von Blau-, Grau- und Grüntönen dominierten Bilder wirken zugleich wie von einem Schleier bedeckt und glasklar. Die sanft und still anmutenden Landschaften, die deutlich chinesische Einflüsse in sich tragen, werden oft durch wie aus dem Nichts aufgetauchte und nicht in die Umgebung zu passen scheinende Kinderfiguren begleitet. In dem 2016 entstandenen Werk „Gabelungen“ steht ein ernst blickendes Mädchen in ockerfarbenem Kleid samt altmodischem Koffer, auf, vielleicht auch in einem See. Ebbing gelingt es hier wie in vielen anderen Bildern, die Figur als entfremdendes Element zu zeigen, das jedoch gleichzeitig mit der Natur verschmilzt. Als Vorlage für die Kinderdarstellungen dienen der Künstlerin, selber Mutter von vier Kindern, historische Fotos aus ihrer Familie. „Ich setze hier Dinge zusammen, die augenscheinlich nicht zueinander gehören. Am Anfang weiß ich noch nicht, welche Geschichte das Bild am Ende erzählen wird“, sagt Claudia Ebbing, die am Sonntag ebenfalls ins Ba gekommen ist. Die Sonderausstellung läuft noch bis zum 30. November, ein Besuch lohnt sich – selbst ohne Kaffee, Klavier und Kuchen!

Susanne Zolke, Journalistin


Galerie Foto

     Claudia Ebbing im Ba Cologne

 

________next one_________


Erinnerungs E-mail Claudia Ebbing

Liebe Freunde und Freundinnen des Ba Cologne,

wir verlängern die aktuelle Ausstellung  Claudia Ebbing bis zum 30.11.2017

Ursprünglich wollten wir die nächste Ausstellung, Malerei eines jungen Künstlers aus Manila (Philippinen),  am 17.11. eröffnen.   Aber es wurde eine Verschiebung auf nach Karneval, auf den 23.2.2018 notwendig. So bleiben die eindrucksvollen Werke von Claudia Ebbing noch bis Ende des Monats, genau bis zum 30.11.2017. Gleichzeitig läuft auch noch unsere Jubiläums-Rabatt-Aktion,   die bereits auf viel Zuspruch gestoßen ist. Allein am letzten Sonntag gab es  mehr  als 40 Besucher.

So freuen wir uns jetzt noch auf 3 weitere Sonntage mit Kunst, Klaaf und Kaffee

     Claudia Ebbing, Spiegelungen

 

 

 

… und noch was zu 20 Jahre Kunstraum Ba Cologne:

 

zu unserem  20 Jährigen gibt es bis Ende November

mehr als  20 Kunstwerke  ( inzwischen sind es mehr als 70 Werke)

von mehr als  20 Künstlern

 mit mindestens  20% Jubiläums-Rabatt  (teils bis zu 50 %)

Ba!  eine fast unanständige  Jubel-Aktion!