Ingreed Martinez

 

Ingreed Martinez
Seiltanz des Lebens

 

Ingreed Martinez
Das Cafébild

 

Ingreed Martinez
Die Masken

 

Freitag    19.02.2016   21 Uhr          Ausstellungseröffnung:   Ingreed Martinez  (Mexiko),  Malerei

Einführung:  Kirches-Ban.de

Musik:  Fiona Stevens, Violine

 

Ingreed Martinez,  geboren 1972 in Mexiko, zog im Alter von 9 Jahren mit ihrer Familie nach Deutschland, lebte und studierte später erneut in Mexiko und ist seit dem Jahr 2010 wieder in Köln. So ist ihre Kunst geprägt von zwei Bildtraditionen. Sowohl finden sich in ihren Werken Spuren des kunsthistorischen mexikanischen Realismus, als auch die des europäischen Expressionismus und besonders der Neuen Sachlichkeit.

Formal betrachtet reicht ihre Palette von farbenfrohen, belebten und dicht gefüllten Werken, wie dem „Cafebild“, bis hin zu ruhigen und strikt komponierten Bildern, wie dem Werk „Arm und Reich“. Dabei bewegt sich die Künstlerin von bunten verzerrten Gesichtern bis hin zu grotesk anmutenden Situationen. Inhaltlich bezieht sich Martinez durchweg auf zwischenmenschliche Beziehungen und die aktuellen gesellschaftlichen Verhältnisse.

Neben zahlreichen Ausstellungen in ihrem Heimatland Mexiko, ist sie hier in Deutschland als frei schaffende Künstlerin in vielen verschiedenen Projekten und Ausstellungen aktiv. Auch im Kölnischen Stadtmuseum hatte sie im Jahre 2014 eine viel beachtete Ausstellung.