04.09.2020

04.09.2020

Liebe Freundinnen und Freunde des Ba Cologne und von Kirches-Ban.de

Schön, dass Ihr nach unserer einmonatigen Sommerpause heute wieder hier hereinschaut! Und vielleicht habt Ihr ja Lust, zur Finissage unseres Skulpturen-Gartens am 19. und 20. September jeweils 11-18:00  vorbei zu kommen.

Was hatten wir doch für ein feines Näschen, als wir im vorigen Herbst entschieden, über den Sommer 2020 mal wieder einen Skulpturen-Garten in Brombach zu präsentieren!   Natürlich ahnten wir nicht im Geringsten, wie uns Corona zunächst beängstigen …… , aber dann unglaublich in die Karten spielen würde.  Als Galerie- und Museumsbesuche untersagt waren, kamen die Kunstinteressierten liebend gerne in unsere Skulpturen-Ausstellung unter freiem Himmel, wo Abstandhalten   –  wie im öffentlichen Raum eingeübt  –  gut möglich war.  Und Anfang August trauten wir uns dann sogar, bei tollstem Sonnenschein 2 Lesungen im Skulpturen-Garten zu veranstalten, die gut besucht waren,  und bei denen natürlich die Abstandsregeln eingehalten wurden, auch wenn das auf einem Foto oftmals anders wirkt.

                          Lesung von Silke Vogten und Flora Jörgens

Jeder Künstler freut sich selbstverständlich über regen Zuspruch; und für die Literaten gibt es da bekanntermaßen die gute Lösung, ein Buch in einer angemessenen Auflage zu drucken.   ….    Aber wie sieht es da im empfindsamen Herzen eines  – nehmen wir als Beispiel mal  –  Winni aus?  ….   Betrachten wir dazu mal als Beispiel  die fragil gebaute Basalt-Säule, auf der im Mai eine Skulptur in meditativer Haltung gethront hatte, die aber sehr bald ihren Aufenthaltsort gewechselt hatte, weswegen wir diesen Platz der Skulptur “sprießend 2” angeboten hatten  …

Viele waren sehr angetan von dieser Präsentation; und so kam was kommen musste:  Auch die Spießende mussten wir inzwischen schweren Herzens ziehen lassen, hinein in die große Stadt am Rhein, wo sie jetzt balanciert auf dem schmalen Geländer von Brigittes wunderschöner Terrasse, wo sie die Sonne über Sülz genießen kann, was dann letztendlich auch den Winni wieder glücklich macht.

Es ist halt ein ständiges auf und ab zwischen Freude und Schmerz und wieder Freude in einem Künstlerherzen, wenn die liebevoll geschaffenen Wesen, eine nach der anderen ihren Schöpfer wieder verlassen.  Quatsch! Weg mit dem Pathos!   Joseph Beuys hat völlig Recht wenn er sagt: die Skulptur ist bloß Mittel zum Zwecke der Schaffung des eigentlichen Kunstwerks im Innern des Betrachters.

Und so hat nun auch eine weitere der neuen Sprießenden mit dem Titel “empor” eine neue Heimat gefunden, hoch über der Stadt Overath, mit einem wunderbaren Blick über die Weite des Bergischen,  …  aber im Grunde genommen  im Herzen von Edith.    Andere Skulpturen wiederum sehnen sich nach einer eher kuscheligen Situation; und so genießt die “gebannt” ihr heimeliges Nest, das sie bei Hannelore und Achim gefunden hat.

 

Seit Tagen arbeite ich auch wieder voller Begeisterung an einer neuen Skulptur, wieder einer Sprießenden, von der ich erst im nächsten Blog in 2 Wochen erste Fotos zeigen werde. Denn heute geht es hauptsächlich darum, Euch noch zur Finissage unseres Skulpturen-Gartens ins Bergische zu locken. Der Garten wirkt jetzt inzwischen herbstlich, aber die Skulpturen  zeigen auch bei trübem Wetter oder gar Regen ihre Kraft und Anmut.   Aber natürlich gerne auch bei Sonne.

hier zum Abschluss noch die “Hommage an Maillol”, die wir erst vor ein paar Tagen passend zur herbstlicheren Vegetation installiert haben.

                                                              Achtung! Achtung!

 letzte Möglichkeit, unseren Skulpturen-Garten zu besuchen:  Sa 19.09. u. So 20.09.2020 jeweils  11-18:00

und natürlich gibt’s auch wieder Kaffee u. Julittas Kuchen und jede Menge interessante Gespräche mit netten Gästen, und notfalls Regenschirme.

 

bleibt nur noch, allen ein schönes Wochenende und gute Gesundheit  zu wünschen,

und vielleicht sehen wir uns ja am Samstag, dem 19. oder Sonntag dem 20. September in Brombach, wo Ihr nach wie vor 60 Skulpturen entdecken könnt.

kreative Grüße,  

Kirches-Ban.de

 

                                                                   ________next one_________

 


Top