12.06.2020

12.06.2020

Liebe Freundinnen und Freunde des Ba Cologne und von Kirches-Ban.de

Jetzt ist unser ganzes Team doch ziemlich erstaunt bis begeistert, dass sogar am Pfingstsonntag unser Skulpturengarten regen Zuspruch erfuhr. In den vergangenen Jahren wäre es völlig undenkbar gewesen, dass zu Pfingsten jemand statt nach Paris oder Amsterdam zu uns ins Bergische Land ausgerechnet nach Brombach gefunden hätte. Diesmal passierte es !

Dabei waren noch nicht einmal die schönen  Artikel in Bergischer Landeszeitung  und  Bergischem Teil des Kölner Stadtanzeigers  erschienen. Siegfried Raimann, ehemalige Bürgermeister von Overath und bekennender Kirches-Fan, hatte sich nach seinem Besuch unseres Skulpturen-Gartens Ende Mai an die Presse gewandt und um Berichterstattung gebeten.  Seit dem Erscheinen der Artikel gibt es jetzt immer wieder Anfragen für Terminvereinbarungen für Besichtigungen.

 

 

Sobald Julitta in der kommenden Woche von Norderney zurück ist,  werden wir auch nochmal 1 oder 2 Sonntags-Termine für die nächste Zeit festlegen, an denen es zusätzlich zu den Skulpturen nochmal Kaffe und Julittas selbstgemachten Kuchen gibt. Übrigens sieht der Garten jetzt schon wieder ganz anders aus als bei der Eröffnung vor 3 Wochen.  Zum einen ändert sich die Vegetation ständig, und  zum anderen sind wir dabei, 9 Skulpturen neu zu integrieren, da an unseren bisher 3 Öffnungstagen sage und schreibe 9 Skulpturen verkauft wurden, die zur Zeit dabei sind, sich in neue Gärten zu integrieren …..

 

Die kleine “Banta”, die auf einer Astgabel einer uralten Kugelakazie kniet, hat bereits bei Ulrike und Matthias eine wunderschöne neue Bleibe gefunden, an der sie anders kauert als bisher, worüber sie richtig glücklich ist.   Und “Bakka” kuschelt sich bereits bei Flori und Calli im Oberbergischen wohlig an ihr sonniges neues Moos-Wurzel-Bett.

                                                                    Foto: Flora Jörgens

 

Die “kleine Kniende” und  “more Moore” werden in Kürze von Brombach Abschied nehmen und freuen sich total auf eine neue Welt, in der sie sich weiterentwickeln,   ganz im Sinne von Joseph Beuys, der uns die Augen dafür öffnete, dass Kunst niemals etwas Statisches sein kann.  Kirches-Ban.de ist fest davon überzeugt, dass ein Kunstwerk erst im Gegenüberstehen mit einem Menschen lebt, …  ja überhaupt erst existiert.

Die Skulptur “gebannt” wartet sehnlich darauf,  zu Hannelore und Achim umzuziehen. Sie verharrt zur zeit noch in Brombach, um in dem kleinen Film über den Skulpturen-Garten dabei zu sein.  Gestern haben wir die Film-Aufnahmen bei tollstem Sonnenwetter begonnen und sind gespannt, ob der Wetterbericht stimmt, der für unseren Dreh nächsten Dienstag/Mittwoch Blitz, Donner, Böen und Starkregen in Aussicht gestellt hat. Schaun wir mal ….

Hier seht Ihr die Foto-Künstlerin und Filmemacherin aus Berlin, Eymelt Sehmer, gestern bei der Arbeit in Brombach. Zunächst dachten wir ja,    den fertigen Film gibt es erst im Herbst, da wir die Entwicklung des Skulpturen-Gartens über den Sommer dokumentieren möchten. Aber sehr schnell merkten wir, dass wir bereits so viel Schönes gefilmt haben, dass der Film nun umgehend abgeschlossen und Mitte Juli fertig sein soll.  Schaun wir mal …..

 

bleibt nur noch, allen ein schönes Wochenende und gute Gesundheit  zu wünschen,

kreative Grüße,  

Kirches-Ban.de

 

                                                                   ________next one_________


Top