18.12.2020

18.12.2020

Liebe Freundinnen und Freunde des Ba Cologne und von Kirches-Ban.de

vor 2 Tagen mussten ja bekanntlich viele weitere Bereiche des öffentlichgen Lebens schließen, so auch unser Kunstraum Ba Cologne. Wir tragen es mit Fassung, wie übrigens auch unsere junge Künstlerin  Anisa Biancorosso,  die unsere intensiven Bemühungen, die Ausstellung doch noch zu ermöglichen, durchaus zu schätzen wußte.  Und trotz Corona-Pandemie und  Voranmeldungs-Problematik haben letztlich doch noch eine Reihe von Besuchern die Ausstellung gesehen und gewürdigt. Erfreulich ist auch, dass viele kunstinteressierte junge Menschen gekommen sind, die sich allesamt vorbildlich an alle Hygiene-Regeln gehalten haben.  

 

Oben Anisa Biancorosso vor ihren Arbeiten. Unten ein Beispiel für die Intensität, mit der junge Menschen sich in die Arbeiten vertieft haben.

 

 

Jetzt haben wir ja genau die Hälfte der ursprünglich geplanten Ausstellungszeit um, und wir werden die fehlenden 3 Wochen noch weiterführen, sobald wir wieder öffnen dürfen.  Und über die eigentliche  Ausstellungszeit  hinaus werden wir auch eine Reihe von Arbeiten  –  zumindest die bis dahin noch nicht verkauften  –  noch irgendwo in unseren Räumen sichtbar haben, für diejenigen unserer potentiellen Besucher, die  die Zahl ihrer Kontakte erst später wieder erhöhen möchten.

 

 

Die momentane Situation legte natürlich  nahe, dass ich mich umgehend wieder mehr in die Arbeit an eigenen Skulpturen stürze. Also haben wir bereits vor 2 Tagen wieder meine Atelier-Situation im Hauptraum teilweise wiederhergestellt.  Und schon arbeite ich an einer neuen Sprießenden, die aber noch so unbestimmt ist, dass ich noch kein Foto vom derzeitigen Zustand hier posten möchte.  Da kam es mehr als passend, dass Brigitte mir gestern das wunderschön stimmungsvolle Foto meiner Sprießenden  schickte, die Brigitte im Sommer erworben hatte, und die Josef vor wenigen Tagen nun dauerhaft auf dem Geländer des einladenden Balkons befestigt hat.

 

 

Auch die Skulptur “gebannt” scheint sich bei Hannelore und Achim sichtlich wohl zu fühlen. Und ich kann nicht verhehlen, dass solche Präsentationen natürlich auch das Künstlerherz höher schlagen lassen.  Und da bietet es sich geradezu an, euch allen von Herzen

eine besinnliche und kontaktarme Weihnachtszeit  zu wünschen

 und erstmals  einen ganz stillen Übergang ins Neue Jahr 2021

 

 

bleibt nur noch, euch allen eine gute Zeit und vor allem gute Gesundheit  zu wünschen,

kreative Grüße,  

Kirches-Ban.de

 

                                                                   ________next one_________


Top