21.02.2020

21.02.2020

Liebe Freundinnen und Freunde des Ba Cologne und von Kirches-Ban.de

Heute möchten wir ein wenig  zurück blicken auf unseren wunderschönen Vernissage-Abend,  zu dem wieder erfreulich viele Gäste erschienen, u.a. auch ein Reporter der Kölnischen Rundschau. Die Künstlerin Claudia Ebbing freute sich auch darüber, dass bereits vor der Eröffnung eines der großen Bilder verkauft wurde, weil Interessenten schon aufgrund der Abbildung eines Werkes im Flyer + der Vorab-Berichterstattung im Kölner Stadt-Anzeiger so begeistert waren, dass sie es reserviert hatten.

Im oberen Foto begrüße ich gerade Herrn Raimann, ehemaliger Bürgermeister von Overath, der uns aus der Zeit im Overather Kunst-Güter-Bahnhof vor 25 Jahren immer noch die Treue hält und regelmäßig unsere Veranstaltungen besucht.   Und dann  – wie immer pünktlich um 21.20 –   stelle ich allen Gästen erst einmal die Künstlerin Claudia Ebbing vor.

                           Foto: Thomas Trute

Nach der musikalischen Einstimmung auf den Abend durch  Kanut & Isa (Piano und Gesang), die vom Publikum derart positiv aufgenommen wurde, dass man eigentlich Zugaben erwartete, die wir aber verweigerten, um das Stehvermögen unserer Gäste nicht übermäßig zu strapazieren, …. 

… ging ich schleunigst zu meiner Eröffnungsrede über, in der ich versuchte, den Gästen die Arbeitsweise Claudia Ebbings und letztlich natürlich vor allem den besonderen Wert ihrer Werke deutlich zu machen. Ach wie schön, dass der rennomierte Kunstkritiker Jürgen Kisters in seinem umfangreichen Artikel im Kölner Stadt-Anzeiger weitestgehend meine positive Sicht auf Claudia Ebbings Werke teilt.

Und so gab es erfreulicherweise wieder jede Menge Gespräche vor den 25 Bildern unserer aktuellen Ausstellung. Darüber hinaus waren an weiteren 3 Stellen in unseren Räumen noch 16 weitere (frühere) Bilder von Claudia zu finden, die es natürlich auch weiterhin noch bis zum 5. März in unseren Öffnungszeiten oder nach Absprache zu sehen gibt.

Am Ende des Abends  -wie so oft erst nach Mitternacht –  waren dann sowohl Claudia als auch unser gesamtes Team (Julitta, Marie, Anna, Elsa und Winni) total glücklich darüber, wie positiv die Vernissage gelaufen war.   Schließlich rückte dann  Winni zu später Stunde auch noch seinen ganz besonderen Whisky raus, um mit Claudia einen zu “zwitschern”.

             Foto: Thomas Trute

             Foto: Thomas Trute

Und irgendwann hatten Claudias Kinder die Räume dann wieder für sich        …  und wer weiß, was sie dann des nachts so alles anstellen  …

 

bleibt nur noch, allen ein schönes Wochenende zu wünschen

kreative Grüße,  

Kirches-Ban.de

 

                                                     ________next one_________


Top