31.05.2019

31.05.2019

Liebe Freundinnen und Freunde des Ba Cologne und von Kirches-Ban.de

Nach langer Zwangspause wegen abgerissener Sehne in der Schulter und dann in der Folge eingeklemmtem Nerv an einem Halswirbel, läuft nun die  Atelierarbeit von Kirches-Ban.de  endlich wieder an.

Die kleine “Sprießende”, hier im Hintergrund, bekommt zurzeit eine größere Schwester, als Vorstufe für eine geplante lebensgroße “Sprießende”. Es fasziniert mich, wie bei dieser Haltung aus einem kompakten, eiförmigen, blumenzwiebelartigen Unterteil, das nach oben gestreckte Bein wie ein Sproß herauswächst.

Hier mal ein Dokument über den Zustand nach dem Aushöhlen, welches bekanntlich unabdingbar ist, damit die Skulptur nach dem Trocknen letztlich gebrannt werden kann. Im Hintergrund ist hier noch eine der eindrucksvollen Fotoarbeiten von Mr. Arnarson zu sehen.

Mr. Arnarson  hat in den vergangenen Tagen seine noch bei uns hängenden Arbeiten der Moment Serie I und Moment Serie VII eingepackt und nach Berlin transportiert (hier 3 seiner wunderschönen s/w-Arbeiten der Moment-Serie I).   Zusammen mit Eymelt Sehmer eröffnet Mr. Arnarson nämlich am 15. Juni dieses Jahres die gemeinsame “Galerie Arnarson & Sehmer” in der Lehderstraße 74  in 13086 Berlin. Und da werden die Arbeiten der Moment Serie I und VII eine zentrale Rolle spielen.  Wir wünschen an dieser Stelle der jungen Produzenten-Galerie jeden erdenklichen Erfolg!

 

Inzwischen sieht das   Atelier von Kirches-Ban.de schon wieder richtig nach Arbeit aus. Einige Torsi werden farblich überarbeitet, und mit der Tänzerin Selina wurden vorgestern schon wieder mehrere neue Haltungen zum Thema “Sprießen” ausgeheckt. Im Hintergrund hier Arbeiten des Brasilianers  Marcos Carvalho-Canto.

 

bleibt nur noch, allen ein schönes Wochenende  zu wünschen

kreative Grüße,  

Kirches-Ban.de

 

________next one_________


Top